Die Minis

Eine der größten Institutionen für katholische Jugendarbeit sind ganz klar die Ministranten. Ein Mini zu sein bedeutet zum einen, im Alterdienst dem Pfarrer zu helfen und damit zu einem reibungsfreien Gottesdienst beizutragen, und zum anderen, bei den vielen Angeboten und Aktionen, die die Gemeinschaft der Minis zu bieten hat, Freude zu haben und tolle Erfahrungen zu sammeln. Wir möchten dir hier ganz konkret unsere Minis vor Ort vorstellen und anschließend auch einen Blick auf die "höheren" Ebenen der Ministrantenarbeit werfen.

Minis Backnang

Die Ministranten und Ministrantinnen aus Backnang sind eine große Truppe aus mittlerweile etwa einhundert Ministranten, die fleißig ministrieren und auch davon abgesehen jedes Jahr tolle Dinge unternehmen. So führt beispielsweise jedes zweite Jahr die Minifreizeit auf eine Österreicher Berghütte, jedes Jahr gibt es eine Rodelfreizeit, es finden Ausflüge wie etwa ins Legoland oder zu Weihnachtsmärkten statt, und so weiter. Am besten gewinnst du davon einen Eindruck, indem du durch die vielen Bilder stöberst oder dir in den Ausgaben der Sakristei Berichte dazu durchliest.

Die Oberministranten und -innen sind derzeit Carmen Koblinger und Elisabeth Schönhals für die Gemeinde Christkönig sowie Carolin Weber und Timo Baudy für die Gemeinde St. Johannes.
So kannst du die Oberminis kontaktieren:
St. Johannes: Timo Baudy, timo.baudy@web.de
Christkönig: Carmen Koblinger, Carmen.Koblinger@web.de


Minis Rems-Murr / Bezirk Murrtal

Wir gehen in der Organisation eine Ebene höher und landen beim sogenannten Omistammtisch der Minis aus dem Dekanat Rems-Murr / Bezirk Murrtal, oder kurz gesagt Rems-Murr Nord. Zu diesen abendlichen Treffen, die etwa sechsmal im Jahr stattfinden, sind alle Oberminis aus den Gemeinden des Dekanatsbezirks eingeladen. In diesen immer rund 15 bis 20 Leuten umfassenden Runden werden vor allem größere Aktionen für die Minis aus dem Dekanat geplant, wie Scotland Yard, eine ganztägige Jagd auf den mysteriösen Mister X quer durch Stuttgarts Bahnen, oder die Dekaparty, welche seit 2012 gemeinsam mit dem Südteil des Dekanats geplant und durchgeführt wird.

Die Dekanatsoberministranten, welche die Runden leiten und die Planung und Durchführung der Aktionen koordinieren, heißen Christian Matthias Baumann und Mareike Schwartz. Kontaktiere sie gern unter mareikeschwartz@gmx.de.


Fachstelle Minis und die Diözesanversammlungen

Noch eine Ebene darüber befindet sich schließlich die Diözesanebene. Wir haben Glück, dass in der Diözese Rottenburg-Stuttgart eine lebendige Ministrantenarbeit gefördert und unterstützt wird, und so gibt es eine eigene Einrichtung dafür, die Fachstelle Minis, in welchen unter Anderen Ministrantenseelsorger Markus Scheifele arbeitet und den Minis aus der Diözese mit Rat und Tat zur Seite steht.

Und dann gibt es noch die Diözesanoberminis, welche zweimal im Jahr zu den Diözesanversammlungen einladen, Tagungen über ein ganzes Wochenende, an denen sich die Dekaoberminis austauschen, Ideen sammeln und produktiv an großen Aktionen arbeiten.

Für weitere Informationen zur Ministrantenarbeit unserer Diözese besuche doch die Homepage der Fachstelle Minis, minis.bdkj.info.